Angestellte + Beamte


Die Fachgruppe Angestellte und Beamte beschäftigt sich mit der Situation der Angestellten und Beamten im institutionellen Kontext. Zentrale Themen sind neben den Rahmenbedingungen für multiprofessionelles Handeln auch die Beiträge institutioneller psychosozialer und psychotherapeutischer Arbeit für eine gute Versorgungsqualität, ambulant wie stationär. Und schließlich auch die Eingruppierung und die Aufstiegsmechanismen/-chancen für PsychotherapeutInnen.

Spezielle Ziele der Fachgruppe sind

  • Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der psychotherapeutischen Arbeit
  • Gleichstellung der Psychologischen PsychotherapeutInnen und Kinder-/JugendlichentherapeutInnen mit den Fachärzten im Dienst- und Tarifrecht
  • Änderung der gesetzlichen Vorgaben, damit PsychotherapeutInnen auch Leitungsfunktion in Kliniken und/oder Beratungsstellen wahrnehmen können
  • Bereitstellung von ausreichenden Ausbildungsstellen für PsychotherapeutInnen in Ausbildung und Förderung einer angemessenen Vergütung

Die Fachgruppe unterhält eine Mailingliste, auf der sich alle Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen institutionellen Tätigkeitsfeldern vernetzen und Informationen zu aktuellen berufspolitischen Entwicklungen austauschen können. Die Mailingliste wird von ExpertInnen in der Bundesgeschäftsstelle mitbetreut.

DGVT-BV-Mitglieder können sich jederzeit auf der Mailingliste registrieren lassen.

Kontakt: info@remove-this.dgvt-bv.de

Studie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik

16.05.2017

Neue Regeln für ärztliche Zwangsmaßnahmen sollen Gesetzeslücke schließen

16.05.2017

Wichtig für die angestellten KollegInnen im TVöD-Bereich: Einstufung in Entgeltgruppe 14 geschieht nur auf Antrag des Arbeitnehmers!

23.02.2017

Tarifeinheitsgesetz umstritten - Bundesverfassungsgericht verhandelt

23.02.2017

Neues zu den anstehenden TV-L-Tarifverhandlungen im Frühjahr

09.12.2016

Erste Lesung des PsychVVG im Bundestag

27.09.2016

Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts Anfang August d. J. ist das parlamentarische Verfahren mit den Beratungen im Bundestag und Bundesrat zur Weiterentwicklung des Psychiatrie-Entgeltsystems eröffnet worden. Am 22.09.16 hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen – kurz PsychVVG – in erster Lesung beraten. Am 26.09.16 hat die öffentliche Anhörung zur Weiterentwicklung des Psychiatrie-Entgeltsystems stattgefunden.

Anstieg Reha-Aufenthalte wegen psychischer Krankheit

11.08.2016

Mehr als 4.800 Unterschriften für einen fairen Tarif! Großartiges Ergebnis der Unterschriftenaktion für die facharztäquivalente Eingruppierung

11.08.2016

Armutskongress: ZEIT ZU(M) HANDELN am 7./8. Juli 2016 in Berlin Die DGVT war Mitveranstalterin des Kongresses

11.08.2016

Tagungsbericht zum Symposium „Weiterentwicklung des Psych-Entgeltsystems“ der BPtK am 23. 6. 2016 in Berlin

11.08.2016
<< Erste < Vorherige 1-10 11-19 Nächste > Letzte >>