Landesgruppe Niedersachsen

Herzlich willkommen

Hier finden Sie Informationen zu den Aktivitäten der Landesgruppe.

KV-Wahl der Vertreterversammlung in Niedersachsen 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom 12. bis 27. Oktober 2016 finden die Wahlen der Vertreterversammlung der KV Niedersachsen (KVN) statt. Es werden 5 Vertreter der PsychotherapeutInnen gewählt.

Das nächste Jahr wird beruflich eine herausfordernde Zeit. Wir brauchen starke Vertreter in der KVN, um die anstehenden Veränderungen kritisch zu hinterfragen, Verbesserungen zu fordern und die erforderlichen Veränderungen partnerschaftlich mit der KVN umsetzen zu können. Wir wollen Therapieverfahren-übergreifend Ihre berufspolitischen Interessen vertreten. Deshalb treten wir für Sie mit einem Team aus engagierten Kolleginnen und Kollegen an und bitten Sie um Ihre Stimme.

Was wollen wir erreichen?

Angemessene Honorare:

Die vom G-BA 2016 beschlossenen Erhöhungen und Nachvergütungen erfüllen aus unserer Sicht nicht die vom BSG geforderte angemessene Honorierung unserer erbrachten Leistungen. Den Strukturzuschlag halten wir für keine rechtskonforme Umsetzung der Vorgaben des § 87 Abs. 2c SGB V. Alle psychotherapeutischen Leistungen müssen so honoriert werden, dass eine engagierte, hochwertige Versorgung auch zukünftig möglich ist.

Förderung der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Lebensplanung:

Wir treten für ein flexibleres Jobsharing- und Entlastungsassistentenkonzept ein. Es soll eine gute Versorgung der Menschen in unserem Praxisbereich ermöglichen, während wir z.B. in Elternzeit sind, eine befristete Auszeit nehmen oder wenn im Krankheitsfall die Versorgung aufrechterhalten werden muss.

Sicherung der psychotherapeutischen Versorgung:

Wir wollen den Erhalt des Erstzugangsrechts zu uns Psychotherapeuten, der freien Wahl an Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, sowie eine Planung der ambulanten Versorgung, die sich am tatsächlichen Bedarf orientiert.

Aktive Unterstützung bei Veränderungen der Arbeitsbedingungen:

Welche konkreten Veränderungen die geplanten Richtlinien im nächsten Jahr erfordern und ob der Zeitrahmen 1. April 2017 eingehalten wird, ist noch unklar. Wir wollen eine praxisorientierte Unterstützung durch die KV Niedersachsen bei der anstehenden Umsetzung, z.B. durch sinnvolle Übergangsreglungen.

Ausbau des Einflusses von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten:

Wir PsychotherapeutInnen sind ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems, und als Facharztgruppe im KV-System eingebunden. Die Ergebnisse der geplanten neuen Richtlinie weisen auf einen noch längeren Weg zu einem angemessenen Maß an Mitsprache und Einfluss hin. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sollten in allen relevanten Gremien und Strukturen der KV vertreten sein.

Mit Ihrer Unterstützung können wir auf diese Ziele hinarbeiten. Bitte wählen Sie und geben uns Ihre

Stimme! Jede Stimme ist wichtig, jede Stimme zählt!

André Podziemski (PP), Jg. 1965, Studium und Ausbildung zum PP (VT) in Bremen, Approbation 2007 in Bremen, Tätigkeiten in verschiedenen Rehakliniken sowohl für Kinder und Jugendliche wie auch für Erwachsene, seit 2009 eigene Praxis in der Region Hannover, Mitglied in der DGVT und der DVT. Seit 2013 fachpolitisch aktiv, seit 2014 Landessprecher der DGVT in Niedersachsen. Ansprechpartner für Kolleginnen und Kollegen, insbesondere bei KV-Themen und zu Informationen über die aktuellen Entwicklungen.

 .

Petra Voges (PP), Jg. 1964, Studium an der Georg August Universität Göttingen, seit 1993 als Psychologin tätig, 1998 Abschluss der Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin bei der DGVT. Seit 1999 niedergelassen als  psychologische Psychotherapeutin in Bad Gandersheim. Weitere Ausbildungen: Supervisorin, Klinische Hypnose (MEG), Vertreterin in der Vertreterversammlung der KVN.

.

Florian Wasilewski (KJP), Jg. 1978, Dipl.-Päd., Studium der Pädagogik an der TU Braunschweig, Ausbildung zum KJP bei der DGVT Hildesheim/Hannover. Seit 2008 angestellt in einer Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Seit 2011 niedergelassen in eigener Praxis in Laatzen. DGVT-Landessprecher seit 2012. Delegierter und Vorsitzender im Ausschuss Nachwuchsförderung der Kammerversammlung.

 .

Melany-Lavinia Moise (KJP), geb. 1984, BA Päd. Psych., KJP (VT), Studium Pädagogische Psychologie an der Universität Hildesheim, Berufstätigkeit in verschiedenen Kliniken, kinder- und jugendpsychiatrische Praxen in Hannover und Minden. KJP-Ausbildung in Dinklar, Approbation 2011 und  Traumatherapeutin 2015. Seit 2012 eigene Praxis in Twistringen, Mitglied der Kammerversammlung und Delegierte.

 

Mit kollegialen Grüßen
André Podziemski, Petra Voges, Florian Wasilewski, Melany-Lavinia Moise
DGVT-Liste

Termine

Mitgliedertreffen mit Fortbildung

21. Oktober 2017 in Hannover

Kammerdelegierte

Stefanie Brida
Klaus Ditterich
Susanne Ehrhorn
Janina Fiedler
Alexandra Klich
Eric Leibing
Michael Lingen
Florian Wasilewski