Reform des Psychotherapeutengesetzes bzw. der Psychotherapeutenausbildung - aktueller Stand


Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat Anfang November Eckpunkte zur Novellierung der Psychotherapeutenausbildung vorgelegt, die die Staatssekretärin Widmann-Mauz im Rahmen einer Veranstaltung der Bundespsychotherapeutenkammer am 8.11.16 in Berlin vorgestellt hat. „Die Eckpunkte zeigen, dass das BMG an einer umfassenden Reform des Psychotherapeutengesetzes arbeitet und dabei wesentliche Forderungen des 25. Deutschen Psychotherapeutentages aufgreift“, erklärte BPtK-Präsident Dr. Dietrich Munz.

Frau Widmann-Mauz führte darüber hinaus aus, dass eine Verabschiedung eines Reformgesetzes in dieser Legislaturperiode - also bis Ende 2017 - nicht mehr erfolgen wird.

Allerdings lassen die Eckpunkte[1] noch viele Fragen offen. Nachfolgend finden Sie eine erste Einschätzung.

Einige Wochen vorher hat der GKV-Spitzenverband ein eigenes Reformmodell[2] vorgestellt. Hierzu hat Steffen Fliegel einen Kommentar verfasst.


[1] Die Eckpunkte sind auf unserer Homepage unter www.dgvt.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/BMG_PsychThG_EckpunkteDirektausbildung.pdf

[2]www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente /presse/publikationen/Positionspapier_Reform_Psychotherapie-Ausbildung_barrierefrei.pdf


Zurück