Treffen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Versorgung im Akutkrankenhaus (BAG- PVA) im November 2017


Am 13.11.2017 trafen sich die Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Versorgung im Akutkrankenhaus (BAG- PVA) in Frankfurt. Es war seit langem mal wieder ein persönliches Treffen, ansonsten erfolgt der Austausch per Mail.  Anfang 2017 hatte man dieses Treffen verabredet,  da aufgrund der immer geringer werdenden Anzahl  der in der BAG teilnehmenden Fachverbände diskutiert werden sollte, ob ein Fortbestehen der Bundesarbeitsgemeinschaft noch weiter Sinn mache.

Das Votum der anwesenden Fachverbände war diesbezüglich durchgehend positiv. Häufig genanntes Argument war die  hohe Interdisziplinarität der psychologischen Arbeit in diesem Arbeitsfeld, was wiederum die BAG als Forum des weiteren Austauschs, sinnvoll erscheinen lässt.

Die DGVT hat sich, als eine der teilnehmenden Fachverbände entschieden, weiter aktiv an der Bundesarbeitsgemeinschaft teilzunehmen, da bei wiederkehrenden Veränderungen in der Versorgungslandschaft, auch wenn unmittelbar durch die Bundesarbeitsgemeinschaft noch wenig Einfluss erfolgen kann, eine Teilnahme bzw. frühzeitige Information und Austausch über Verbandsgrenzen hinaus  wichtig ist.

In diesem Zusammenhang wurde beim aktuellen Treffen über die Entwicklung der Teilnahme von Fachverbänden an Leitlinienvorhaben diskutiert.

Besonders zu nennen ist  hier die Überarbeitung/ Aktualisierung der S3-LL Konsiliar- und Liaisonversorgung (AWMF Nr. 051-021).

Diese Leitlinie wird, wie in ihrer ersten Version, von ausschlaggebender Bedeutung für die psychosoziale/psychosomatische Versorgung im Akutkrankenhaus sein. Ebenso wie die erste Version wird diese Überarbeitung die Referenzleitlinie für psychosoziale Leistungserbringer im Akutkrankenhaus werden.

In diesem Zusammenhang wurden erneut Finanzierungsmöglichkeiten für die Erbringung psychosozialer Leistungen in der somatischen Akutversorgung diskutiert. Codierungsmöglichkeiten psychosozaler Leistungen in der Akutversorgung finden sich in dem jährlich aktualisierten OPS Katalog (zu finden unter: www.bag-pva.de). Altersbedingt werden sehr aktive Mitglieder aus der Bundesarbeitsgemeinschaft ausscheiden und es erging erneut der Aufruf an teilnehmende Fachverbände Mitglieder in die Bundesarbeitsgemeinschaft zu entsenden.

Sollten Fragen zur Bundesarbeitsgemeinschaft bzw. zur Anregung für Impulse ausgehend von der DGVT in die Bundesarbeitsgemeinschaft existieren, bitte ich um Information an: Thorsten Kreikenbohm E-Mail: T.Kreikenbohm@gmx.de.

Thorsten Kreikenbohm


Zurück