Nachwuchsförderung in der DGVT und dem DGVT-BV - Ein neues Beitragsmodell steht zur Diskussion -


Milana Kirsch, Alexandra Rohe, Judith Schild, Aline Schneider, Benjamin Seifert, Heiner Vogel (Task Force „Mitgliedsbeiträge und Nachwuchsförderung“)

Schon lange beschäftigt uns in der DGVT und dem DGVT-BV die Frage, wie wir gute und passgenaue Angebote, insbesondere für jüngere Kolleg*innen schaffen können – für Studierende, für Kolleg*innen in der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeut*in / zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in oder für gerade approbierte Kolleg*innen. Darüber hinaus stellt sich die Frage, welches Beitragsmodell von unseren Vereinsmitgliedern als angemessen angesehen wird und mit welchem unser Verband auch konkurrenzfähig ist.

Zur Ausgestaltung dieser Ideen wurde eine Task Force ins Leben gerufen. Mitglieder dieser Arbeitsgruppe sind Benjamin Seifert (Mitglied der PiA-AG und der Fachgruppe Psychosoziale Versorgung), Alexandra Rohe (Leitung des Ausbildungszentrums Hannover (PP/KJP) und des DGVT-Ausbildungszentrums Hamburg (KJP)), Heiner Vogel (Landessprecher Bayern und Mitglied des Länderrats) und Judith Schild (Mitglied des geschäftsführenden Vorstands). Unterstützt wurde die Arbeit der Task Force von Milana Kirsch und Aline Schneider aus der Geschäftsstelle.

Mit diesem Bericht möchten wir über unsere Überlegungen zur Beitragsdiskussion informieren und die wichtigsten Arbeitsergebnisse und Empfehlungen für ein neues Beitragsmodell darstellen.


Zurück