DGVT-BV-Info: Nochmals Klarstellung der KBV zu Kurzarbeitergeld für Praxen mit Angestellten

Notwendige Klarstellung: Praxen können grundsätzlich Kurzarbeitergeld beantragen.


Nach dem Protest der Ärzteschaft gegen die Regelungen zum Kurzarbeitergeld hat die Bundesagentur für Arbeit eine neue Weisung herausgegeben. Danach haben Angestellte in den Praxen von Vertragsärzten und -psychotherapeuten grundsätzlich Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Alle Anträge sollen nun im Einzelfall beschieden werden. „Diese Klarstellung ist wichtig für unsere niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen und deren Teams“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der KBV, Andreas Gassen. „Die Politik hat rasch reagiert, wofür wir ausdrücklich dankbar sind“, sagte KBV-Vizechef Dr. Stephan Hofmeister. Der Vorstand der KBV hatte sich Anfang vergangener Woche an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gewandt und eine Klarstellung dahingehend verlangt, dass die Frage des Anspruchs immer Ergebnis einer Einzelfallprüfung sein muss.

Weiter: https://www.kbv.de/html/1150_46105.php


Zurück