Rechenschaftsbericht der DGVT-BV-Fachgruppe E-Health für das Jahr 2020


Die Fachgruppe besteht aus DGVT-BV-Mitgliedern, die in verschiedenen Bereichen der psychotherapeutischen und psychosozialen Versorgung beruflich tätig sind. Ein Mitglied ist im Bereich der IT- und App-Entwicklung beruflich verankert. Die Fachgruppe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den fachlich-inhaltlichen Aspekten von E-Health und den Chancen und Risiken entsprechender Angebote in Psychotherapie, Beratung und Prävention.

Mehrere Teilnehmer*innen sind auch gleichzeitig Mitglieder anderer Gremien, Kommissionen und Fachgruppen des Verbands (Vorstand, AWK, Länderrat, FG Niedergelassene).

Die Koordination der Aktivitäten erfolgt zumeist über E-Mail und regelmäßig (alle ca. vier bis sechs Wochen) per Videokonferenz.

Themenschwerpunkte der Fachgruppe im Berichtszeitraum waren:

  • Berufsrechtliche Fragestellungen von Online-Therapie (u.a. Einführung der Videosprechstunde und die Entwicklungen im Zuge der Pandemie)
  • Digitalisierung in der Psychotherapie (aktuelle Entwicklungen seitens der Kassen, Abgrenzung der Felder: z.B. ‚E-(Mental)Health‘, ‚Blended Therapy‘, ‚Digitale Intervention‘, Apps, Telematik-Infrastruktur in den Praxen und Alternativen hierzu)
  • Digitale Emanzipation fördern
  • Grundlagen schaffen (Begriffs- und Feldgliederung: Neudefinitionen, z.B. ‚Therapeutische Beziehung‘)
  • Wissenschaftliche Ansprüche klären (z.B.: Welche Grundannahmen der Psychotherapie / Verhaltenstherapie sind valide generalisierbar auf virtuelle Kontexte?)
  • Gesellschaftliche / berufspolitische Ansprüche der Fachgruppe / des Verbands klären
  • Patient*innen-Schutz hinsichtlich digitaler Angebote bzw. Digitalisierung in der Psychotherapie
  • Kriterien für neue Anwendungen (z.B. „Apps“) und Einsatzmöglichkeiten in der psychothera-peutischen Praxis (Gutachten/Expertise Frau Prof. Knaevelsrud ist angefragt)
  • Die Fachgruppe E-Health erarbeitete zudem mit Unterstützung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters eine Mitglieder-Umfrage zum Thema „Digitale Anwendungen in Psychotherapie-Praxen“ (KV-zugelassene Praxen / Privat- / Kostenerstattungspraxen).

Des Weiteren wurde eine bereits für Mai 2020 vorgesehene Veranstaltung zum Thema „Information Security in der Psychotherapie - Versprechen, Drohung oder Chance?“ mit Martin Tschirsich als Referenten nochmals neu geplant für den Sommer 2021 als digitales Veranstaltungsformat („Digital Talk“) für Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

Für die Fachgruppe
Gerd Per, Arnd Jäger


Zurück