Spendenaktion für Hochwasserkatastrophe


Mitte Juli 2021 haben starke Unwetter zu Hochwasser und Überschwemmungen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, aber auch in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen geführt. Der Paritätische Gesamtverband hat einen Hilfetopf aus Spendenmitteln des Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ und eigenen Spenden eingerichtet, den die DGVT mit 1000 Euro unterstützt hatte. Ziel ist es insbesondere freigemeinnützigen Trägern von Einrichtungen und Diensten die erforderlichen Hilfen zukommen zu lassen. Spendengelder werden anteilig oder ggfs. auch vollständig für Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden, den Ersatz oder die Wiederherstellung von Inventar oder Immobilien eingesetzt. Gefördert werden ebenfalls Maßnahmen und Projekte, die sich direkt an die betroffenen Menschen richten und einen Beitrag zur Bewältigung sozialer und psycho-sozialer Auswirkungen der Katastrophe leisten sollen.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zur Hilfeaktion.


Zurück