# make optional by klaro
Skip to main content
 
QS-Verfahren NRW

Neue Homepage zum QS-Verfahren NRW

13. Mai 2024

Anfang 2025 startet in Nordrhein-Westfalen das Modellprojekt zur Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie. Für Psychotherapeutische Praxen ergeben sich vielzählige Fragen. Uns ist es wichtig, dass Sie optimal für die Neuerungen gerüstet sind. Wir haben für Sie Materialien und Informationen zusammengestellt, die Ihnen die Integration in den Praxisalltag erleichtern sollen. Damit ist sichergestellt, dass Sie die rechtlichen Anforderungen des neuen QS-Verfahrens erfüllen.

 

Schauen Sie dafür gerne auf unserer neuen Homepage mit vielen Informationen und Downloads vorbei:

Materialien & Infos zum QS-Verfahren NRW

Wir möchten Ihnen die Materialien, die Sie ausführlich beschrieben auf der Homepage finden, kurz vorstellen:

àEine Checkliste, die Sie entlang der Fragen des Patient*innenfragebogens als auch des Dokumentationsbogens für Psychotherapeut*innen durch die Behandlung Ihrer Patient*innen leiten soll

àUnterlagen für die Information und Aufklärung Ihrer Patient*innen (Behandlungsvertrag, Aufklärungsbogen, DGVT-Patient*innenbroschüre „Was ist Psychotherapie“, Patient*inneninfo des G-BA „zur Datenerhebung bei gesetzlich versicherten Patienten Ambulante Psychotherapie“)

àMustervorlagen für Sitzungsprotokolle, um die durch das QS-Verfahren zusätzlich entstandenen Anforderungen an die Dokumentation zu erfüllen

àEinen Überblick über lizenzfreie (und somit kostenfreie) Testverfahren für die Anwendung in der ambulanten Praxis sowie einige praxisrelevante Testsysteme.

àEine FAQ-Liste, die wir laufend ergänzen und aktualisieren. Ein Beispiel: Wer nimmt am QS-Verfahren teil? - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen nehmen nicht am QS-Verfahren teil. Ebenso werden Gruppentherapien und auch Kombinationstherapien nicht in das QS-Verfahren einbezogen.

Viele Details des QS-Verfahrens sind derzeit noch ungeklärt. Wir, die Kolleg*innen des DGVT-BV in NRW, werden Sie regelmäßig über Neuerungen informieren.

Am Dienstag, 14. Mai 2024, 18:00 – 19:30 Uhr möchten wir Ihnen die Themen bei einer Veranstaltung der DGVT-/BV-Landesgruppe NRW gerne persönlich vorstellen und mit Ihnen diskutieren: „Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie - Modellregion NRW“: Einladung.

Berufspolitisches Engagement ist wichtig - beteiligen Sie sich bis zum 13. Juni 2024 an der Kammerwahl! Die DGVT und der DGVT-Berufsverband treten mit der Liste „DGVTplus“ sowohl bei den Psychologischen Psychotherapeut*innen wie auch bei den Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen in den Regierungsbezirken Arnsberg, Düsseldorf, Köln und Münster an. Im Regierungsbezirk Detmold unterstützen die DGVT und der DGVT-Berufsverband die Liste „PsychotherapeutInnen OWL“. Informationen zu den Kandidat*innen und den Wahlprogrammen finden sich auf der Homepage von DGVTplus bzw. auf der Homepage der PsychotherapeutInnen OWL.