# make optional by klaro
Skip to main content

Interessenvertretung 
Angestellte

Die Fachgruppe "Angestellte" beschäftigt sich mit der Situation von Angestellten im institutionellen psychosozialen Kontext. Eines der aktuellen Themen der Fachgruppe ist "Dienste in Kliniken".
Ein Fokus der Fachgruppe liegt auf dem Tarif- und Arbeitsrecht und der gerechten Ausgestaltung von Vergütungen.

Tätigkeiten in Kliniken, Rehaeinrichtungen, Beratungsstellen, psychosozialen Einrichtungen, im Straf- und Maßregelvollzug, in psychotherapeutischen Praxen und MVZs und weiteren psychosozialen Feldern sind von den rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen her komplex. Mitglieder der Fachgruppe sind sowohl im Ausschuss "Psychotherapeut*innen in Institutionen" bei der Bundespsychotherapeutenkammer sowie in der Fachkommission PP/KJP bei verdi aktiv.

Informationen für Angestellte

 
Publikationen  • VPP 2/2021  • Angestellte

Psychosoziale Leistungen im somatischen Akutkrankenhaus dokumentieren und kodieren

13. April 2021
 

Klinisch-psychologische Tätigkeitsbereiche im somatischen Akutkrankenhaus gewinnen zunehmend an Bedeutung. Komplexe und langwierige medizinische Behandlungen sind häufig mit teils umfangreichen psychischen Belastungen und Folgen für die betroffenen Patient*innen verbunden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Psychosoziale Versorgung im Akutkrankenhaus (BAG-PVA), als Zusammenschluss verschiedener Fachgesellschaften, ist seit ihrer Gründung 2003 bestrebt, die psychosoziale Versorgung in deutschen Akutkrankenhäusern zu stärken und weiterzuentwickeln.

Von zentraler Bedeutung ist hier die wiederkehrende Möglichkeit zur Kodierung psychosozialer Leistungen/Interventionen im Rahmen des Operationen- und Prozeduren-Schlüssel (OPS). In der aktuell 16. Version (OPS 2020) stellt die BAG hierfür erneut einen Kodierleitfaden zum Download zur Verfügung (http://www.bag-pva.de/pdf/kodierleitfaden_bag_200111.pdf)

Vertreter der DGVT in der BAG: Thorsten Kreikenbohm

 
 
Noch nicht das Richtige gefunden?