Aktuelles

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG der Psychotherapie-Verbände[1]

11.03.2019

BMG fordert Regelungen des G-BA zur berufsgruppenübergreifenden, koordinierten und strukturierten Versorgung psychisch Kranker – Verbände fordern Präzisierung

[mehr]

Bei der Finanzierung der Weiterbildung muss nachgebessert werden

09.01.2019

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat am 03.01.2019 einen Referentenentwurf zur Reform der Psychotherapeut*innenausbildung vorgelegt. Presseinformation der DGVT und des DGVT-Berufsverbands.

[mehr]

Psychotherapeutenverbände übergeben Unterschriften zur Petition - Protest gegen das TSVG muss weitergehen! DGVT fordert: Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen darf nicht eingeschränkt werden!

13.12.2018

Anlässlich der 1. Lesung des TSVG im Bundestag am 13.12.2018 haben die Psychotherapeutenverbände die gesammelten Unterschriften gegen den TSVG-Gesetzentwurf übergeben. Die geplanten Änderungen im TSVG-Regierungsentwurf hinsichtlich § 92 Abs. 6a SGB V („gestufte und gesteuerte Versorgung“) müssen vollständig zurückgenommen werden, fordern die Psychotherapeutenverbände einstimmig.

Ein Kommentar von Oliver Kunz, DGVT-Vorstandsmitglied.

[mehr]

Petition gegen TSVG erfolgreich: Psychotherapeuten-Verbände machen mobil gegen Pläne des Bundesgesundheitsministeriums

12.12.2018

Psychotherapeuten-Verbände setzen sich gemeinsam mit aller Kraft gegen den Plan der Bundesregierung ein, eine gestufte und gesteuerte Versorgung in der Psychotherapie einzuführen, die eine Rationierung von Behandlungsleistungen für psychisch kranke Menschen bedeuten würde.

[mehr]